+49 (0) 7031 613 680-0
Mo. - Fr. 10:00 - 15:00 Uhr

FMC Acanthastrea echinata Golden Treasure

Produktinformationen "FMC Acanthastrea echinata Golden Treasure"

"WYSIWYG" ("What You See Is What You Get") - Korallen Originalbilder
Damit Sie auch genau die Koralle erhalten, die Sie haben möchten, wird jede einzelne Koralle von uns fotografiert.

Fragen zur Korallenhaltung und zu unseren Fauna Marin Produkten werden gerne in unserem Fauna Marin Support Forum und in unserer Fauna Marin Reefing Group auf Facebook beantwortet. Nützliche Tipps + Tricks rund um die Meerwasser-Aquaristik gibt es auf unserem YouTube-Kanal von Fauna Marin

LPS steht für Large Polyp Stony Corals, eine Art von riffbildenden Korallen, die in flachen tropischen und subtropischen Gewässern auf der ganzen Welt vorkommen. Diese Korallen haben ein hartes, steiniges Skelett aus Kalziumkarbonat und bilden Kolonien.

LPS-Korallen zeichnen sich durch ihre relativ großen Polypen aus, die in der Regel mehrere Millimeter bis einige Zentimeter groß sind. LPS-Korallen können einen Teil ihrer Energie auch durch Photosynthese gewinnen, da sie in ihrem Gewebe symbiotische Algen (Zooxanthellen) enthalten, die Sonnenlicht in Energie umwandeln.

Einige gängige Beispiele für LPS-Korallen sind Hirnkorallen (wie Favia), Goniopora, Alveopora oder Euphyllia. Diese Korallen sind im Meerwasseraquarium wegen ihres farbenfrohen und oft komplexen Aussehens sehr beliebt, aber sie erfordern eine sorgfältige Beachtung der Wasserqualität und der Lichtverhältnisse, um zu wachsen.

Die Haltung von großpolypigen Steinkorallen (LPS = Large Polyp Stony Coral) ist mit der heutigen Technik, wie mit dem Einsatz beispielsweise der Fauna Marin Balling Light Methode problemlos möglich.

Sorgt man für die richtige Strömung, gute Beleuchtung und die richtigen Wasserwerte, ist eine erfolgreiche Haltung der Korallen mit gutem Wachstum und tollen Farben im Meerwasseraquarium machbar.

Im Gegensatz zu kleinpoylpigen Steinkorallen (SPS), die eher niedrigere Nährstoffwerte benötigen, kommen LPS-Korallen teilweise auch mit höheren Nährstoffwerten meist noch gut zurecht.

Dennoch benötigen LPS-Korallen - wie auch SPS Korallen - sauberes und klares Wasser. Um langfristig LPS Korallen erfolgreich zu pflegen, sollten stabile Wasser- und Nährstoffwerte angestrebt werden.

Dies lässt sich mit diversen Phosphatadsorbern gut steuern. Mit der Filterung über Aktivkohle, wie zum Beispiel der Fauna Marin Carb L Langzeitkohle, bleibt das Wasser kristallklar. Phenole, Eiweißverbindungen, Farbstoffe und Nesselgifte werden aus dem Wasser gefiltert und unschädlich gemacht.  

Auch die Lichtstärke hat Auswirkungen auf die Farbgebung und das Wachstum der Korallen. Wir bei Fauna Marin Corals halten unsere Korallen erfolgreich unter einem Mix aus T5 Röhren (50/50 weiß/blau), in Kombination mit den LED-Lampen.

Wichtig für die Pflege von groß- und kleinpolypigen Steinkorallen ist die konstante Einhaltung der Salinität, sowie der Einsatz eines guten Meersalzes, wie dem Fauna Marin Professional Sea Salt. Die Salinität sollte immer zwischen 34/35 Promille liegen, respektive 1.022 und 1.024 Dichte. Eine regelmäßige Überprüfung der Dichte ist ein absolutes Muss in der Meerwasseraquaristik. Unser Salzrechner hilft dabei, die korrekte Menge Salz zu errechnen.

Achten Sie – vor allem im Sommer – auf die Temperatur im Aquarium. Längerfristige Überschreitungen von 30 Grad vertragen Steinkorallen nicht. Ist dies der Fall, bleichen die Korallen aus – dies ist dann das sogenannte Coral Bleaching.

Wir empfehlen eine regelmäßige Kontrolle der Wasserwerte mit unserer ICP Wasseranalyse. Anhand der Ergebnisse der Analyse können die Wasserwerte mit Hilfe unserer Dosierungsempfehlungen auf unserer Labor-Website https://lab.faunamarin.de/ korrekt eingestellt werden.

Technische Daten

***Wir versenden keine frisch geschnittenen Ableger !***
Alle unsere Tiere haben einen gewachsenen Rand und in der Regel sogar schon Tochterpolypen ausgebildet. Als professioneller Anbieter solcher Ableger in Deutschland unterscheiden wir uns maßgeblich in der Pflege und Aufzucht dieser wundervollen Korallen von unseren Mitbewerbern. Der größte Unterschied liegt hierbei in der regelmäßigen Fütterung der Polypen mit den Korallenfuttermitteln von Fauna Marin, zum Beispiel mit dem LPS Grow and Color Food für LPS-Korallen , sowie Min S und Coral Sprint für SPS-Korallen. Alle Tiere werden unter optimalen Bedingungen auf ein gesundes Aquarienleben vorbereitet und wir halten diese zur optimalen Farbausbildung unter LED oder T5 Blauleuchten.

***Allgemeine Informationen:***
Leider können wir bei lebenden Tieren trotz aller Bemühungen keine hundertprozentige Lieferfähigkeit garantieren.

In seltenen Fällen sind Korallen oder Fische noch nicht versandfertig. Sollte Ihr Wunschtier nicht mehr verfügbar sein, bieten wir Ihnen nach Möglichkeit ein Ersatztier an oder erstatten den Betrag. Sie werden von uns entsprechend per Telefon (sofern uns Ihre Telefonnummer vorliegt) oder Email benachrichtigt. Selbstverständlich setzen wir alles daran, solche Unannehmlichkeiten von vornherein zu vermeiden.

Beachten Sie, dass Abweichungen in Form und Farbe auch bei Originalfoto-Tieren vorkommen können, etwa infolge von Veränderungen während des Transports oder aufgrund der Farbdarstellung am Computerbildschirm. Unsere Tiere werden unter Radion G4 Pro fotografiert. Unter anderer Beleuchtung können die Farben der Tiere von unseren Fotos abweichen.

Alle Tiere durchlaufen eine mindestens einwöchige Quarantäne und sind bei Versand parasitenfrei.

Unsere durchschnittlichen Wasserwerte betragen:

Salinität: 34–35 psu
Calzium: 400–420 mg/l
Magnesium: 1200–1250 mg/l
dkH: 7,5–8,0
Nitrat: 2–15 mg/l
Phosphat: 0,02–0,08 mg/l
Temperatur: 23–25 °C

In unseren Anlagen verwenden wir als Meersalz das neue „ Professional Sea Salt “ von Fauna Marin. Zudem kommt die Balling-Light-Methode zum Einsatz.

Als professioneller Tierversender mit einer Versanderfahrung von über 20 Jahren bereiten wir Korallen und andere Tiere so sorgfältig auf den Transport vor, dass sie in optimalem Zustand bei Ihnen ankommen. Hierbei geht es nicht primär um die Farbe, sondern um den Gesundheits- und Ernährungszustand der Korallen und Fische. Die endgültige Ausfärbung erreichen Korallen spätestens innerhalb weniger Wochen nach Einsetzen in Ihr Aquarium.